Was ist bouldern überhaupt?

Was ist eigentlich dieses Bouldern?

Wer sich diese Frage schon einmal gestellt hat, findet hier nun alle Antworten.

Der Begriff Bouldern kommt ursprünglich aus dem Englischen. "Boulder" bedeutet wörtlich übersetzt "Felsblock".

Der Begriff beschreibt das Klettern ohne Seil in Absprunghöhe. Zur Absicherung dienen sogenannte "Crashpads". Diese sind einer Matratze ähnlich. In den Boulderhallen werden Stürze mithilfe von dicken Matten abgefangen.

Ein Boulder (die Kletterstrecke) wird bei vielen Sportlern auch als Problem bezeichnet, da
die zu absolvierenden Bewegungen zu einem Ganzen zusammengefasst werden müssen. Auch der exakte Ablauf und die Reihenfolge der einzelnen Züge müssen (auf-)gelöst werden. Daher muss ein guter Boulderer nicht nur körperlich sonder auch geistig fit sein.

share on